Regenerierung von Horizontalbrunnen

 

Durch Wasserhochdruck

 

Verfahrensbeschreibung Wasserhochdruck - Druckwellen - Impulsverfahren:

 

Spülung des Filterrohres und des Vollrohres mit einer Wasserhochdruck-Spezial-Doppeldüse.

Zwei gegenläufig rotierende Düsenkörper verhindern die sonst üblichen einseitigen Restablagerungen.

Durch die gegenläufige rotierende und vertikale Bewegung der Düsenarme werden das Vollrohr, das Filterrohr und die Filterkiesschüttung gleichmäßig und gründlich durchgespült.

Gleichzeitiges Abpumpen während des Spülvorgangs sorgt für den notwendigen Austrag der gelösten Partikel.

Durch den Einsatz von Wasserhochdruck ist gewährleistet, dass auch Stoffe, die mit herkömmlichen Verfahren nicht zu lösen sind (z.B. Mangan, Feinsand und Kalk) vollständig aus der Kiesschüttung entfernt werden. 

Der für die Spülwirkung notwendige Druck (bis zu 600 bar) ist stufenlos regulierbar und wird dem jeweils zu reinigende Filtermaterial angepasst.

Durch Trennung, Austrag und Kontrolle der Ablagerungen in einem gleichzeitig stattfindenden Arbeitsgang werden die im aktuellen DVGW Arbeitsblatt  W-130 geforderten Prinzipien optimal erfüllt.

Leistungsmessungen des Brunnens vor und nach der Regenerierung dokumentieren den Regenierungserfolg.

Dieses Regenerierungsverfahren ist für jeden Brunnentyp und jedes Filterrohrmaterial anwendbar.

 

 

Vorteile, die sich rechnen !

 

  • Optimale Leistungssteigerung Ihres Brunnens
  • Wesentliche Verlängerung der Lebensdauer Ihres Brunnens 
  • Ausgezeichnete Langzeitwirkung 
  • Erhebliche Ennergieeinsparung 
  • Keine behördlichen Auflagen 
  • Kein Einsatz von Chemiekalien 
  • Keinerlei Umweltbelastung 
  • Direkte Wiederinbetriebnahme möglich
  • Vorteilhafte günstige Festpreise

 

 

Mit Garantie !

 

Wir garantieren, dass nach der Regenerierung mit unserem Verfahren, sowohl Filter als auch Vollrohr, sowie die

Kiesschüttung von allen Verockerungen (Eisen u. Mangan Ablagerungen) und Versinterungen befreit sind.